Weibliche Jugend B3

Weibliche Jugend B3

Bezirksklasse

Datum Zeit Ort Heim Gast Ergebnis
15.09.18 16:30 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden 3 EK Stuttgart 21 : 20
23.09.18 16:00 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden 2 HC Winnenden 3 15 : 11
29.09.18 13:30 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden 3 SV Fellbach 17 : 16
21.10.18 11:00 Sporthalle,
Alfdorf
WSG ALLOWA HC Winnenden 3 21 : 13
10.11.18 12:00 Hohberg-Halle,
Plüderhausen
HSK Ur-Plü HC Winnenden 3 23 : 10
18.11.18 13:15 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden 3 TSV Rudersberg 26 : 7
24.11.18 14:30 Wieslaufhalle,
Rudersberg
TSV Rudersberg HC Winnenden 3 19 : 18
09.12.18 13:30 Karl-Mauch-Halle,
Kernen-Stetten
TV Stetten HC Winnenden 3 25 : 18
16.12.18 12:00 SporthalleTivoli bei der Liederhalle,
Stuttgart-West
EK Stuttgart HC Winnenden 3 7 : 39
03.02.19 15:00 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden 3 HC Winnenden 2 23 : 26
16.02.19 17:00 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden 3 WSG ALLOWA 14 : 20
23.02.19 18:30 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden 3 HSK Ur-Plü 16 : 28
09.03.19 18:00 Zeppelinhalle,
Fellbach
SV Fellbach HC Winnenden 3 22 : 16
17.03.19 13:15 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden 3 TV Stetten 17 : 24

Bezirksklasse

Zwei Mannschaften, 27 Mädels – davon 13 in der B1 und 14 in der B2, zwei prima Hallenrunden und ziemlich engagierte Mädels. Ein richtig gutes erstes Jahr mit den Jahrgängen 2001 und 2002 des SV und des EK in der vergangenen Saison. Doch der Reihe nach.

Die B1 war mit anspruchsvollem Ziel unterwegs. Gerne hätte man sich die Bezirksligakrone aufgesetzt. In diesem Jahr musste man aber dem Team aus Remshalden II den Vortritt lassen. Im Prinzip ein „Déjà-vu“. Fast schon entscheidend war das erste Saisonspiel. Auch wenn Remshalden durch Spielerinnen der ersten Mannschaft verstärkt wurde, war zum Saisonauftakt doch mehr möglich. Ein 11:17 wurde noch auf 20:20 ausgeglichen, um dann doch noch knapp zu verlieren. Schade – ein unnötiger, aber gerechter Punktverlust kurz vor dem Jahreswechsel gegen Hohenacker machte das Erreichen des Saisonziels dann fast schon unmöglich. Ein Lauf, bei dem auch der Tabellenführer aus Remshalden in einem spannenden Spiel besiegt wurde, brachte die Mädels wieder in Schlagdistanz. Wieder war jedoch Hohenacker das Zünglein an der Waage. Das Rückspiel wurde mit einem Tor verloren, die Saison damit durch. Es sprach aber für alle Spielerinnen, dass sie sich nie aufgaben. Die Stimmung in der Mannschaft war ausnahmslos super, eine tolle Trainingsteilnahme, viel Ehrgeiz und ein prima Miteinander – das ist sicher prägend für diese Truppe.

Die B2 war in der vergangenen Saison zunächst durchwachsen unterwegs. Verletzungspech und viel krankheitsbedingte Ausfälle begleiteten die Mannschaft. Und trotzdem gab es in der Bezirksklasse gute Chancen, noch mehr Punkte auf der Habenseite zu verbuchen. Gleich der Auftakt hätte bei einer 3-Tore-Führung zum Sieg genutzt werden können – aber es sollte nicht sein. Schlussendlich ließ man nach einer langen ersten Durstphase ohne Punktgewinn doch noch Stetten hinter sich und brachte damit die Runde zu einem zufriedenstellenden Ergebnis.

Traditionell werden die „Jahrgangskarten“ zur nächsten Saison neu gemischt. 13 Mädels wechseln in die A-Jugend und aus der C-Jugend kommen 18 hoch. Die Jahrgänge 2002/2003 gehen unter neuer Flagge „HC“ ins Rennen. Die B1 nahm sich die HVW Quali vor. Die erste Runde wurde erfolgreich absolviert, in der zweiten und letzten Runde vor der HVW-Auslese war jedoch Schluss. Möglich war mehr, aber man hatte aus Runde 1 ein Päckchen von 2 Minuspunkten zu tragen. Schade – aber dafür wurde die abschließende Bezirksliga-Quali souverän und ohne Niederlage absolviert. In der kommenden Runde scheint es wieder ein ausgeglichenes Starterfeld zu geben, das Niveau verspricht schon jetzt tolle Spiele. Die B2 wird nach einer ebenfalls erfolgreichen Qualifikation versuchen, in der Bezirksklasse ein Wörtchen mitzureden. Der Wechsel von der C-Jugend in die B-Jugend ist traditionell etwas „körperlicher“, die jungen Mädels werden sich erst umgewöhnen müssen, sie werden aber auch von der einen oder anderen „alten Häsin“ begleitet. Und bei insgesamt 37 Mädels haben wir auch eine B3 am Start – eine prima Situation also für alle, für jeden Anspruch ist etwas dabei.

Es ist natürlich auch eine Herausforderung, aber eine tolle. Zu spüren ist wieder so viel Enthusiasmus und Ehrgeiz, so viel Lust und Engagement, dass wir uns im Trainer-Team schon jetzt auf die nächste Hallenrunde und die Vorbereitung mächtig freuen.

Sportliche Grüße
Ralf, Sebastian, Meike, Micha, Jogi und Nadescha

Trainer

Ralf Hummel, Sebastian Rilling, Meike Hähl, Alessa Weinacht, Dominik Kugler, Ida Layer, Jogi Weinacht

Trainingszeiten

  • Dienstag 19:00 - 20:30
  • Alfred-Kärcher-Halle
  • Mittwoch 19:00 - 20:30
  • Alfred-Kärcher-Halle