Männer 1   |  22.09.2019  |   SF Schwaikheim 2 - HC Winnenden   |  27 : 26

Derbyniederlage im zweiten Saisonspiel

25.09.2019
Im zweiten Punktspiel trat der HC Winnenden bei den SF Schwaikheim 2 an. Ähnlich wie in der Vorwoche fand der HCW nur schwer ins Spiel. Die Angriffsbemühungen wirkten sehr statisch, dazu kamen ungenaue Abspiele und halbherzige Abschlüsse. Auch das Zusammenspiel von Abwehr und Torhüter offenbarte Abstimmungsfehler, so dass man erneut von Beginn an einem Rückstand hinterherlief. Insgesamt machten die SF Schwaikheim den frischeren und entschlosseneren Eindruck. Da aber auch ihnen nicht alles gelang, blieb der Rückstand zur Pause mit 14:11 im erträglichen Rahmen. Nach dem Seitenwechsel wuchs der Rückstand auf sechs Tore (19:13/38.). Erst jetzt schien der Kampfgeist des HCW geweckt. Die nun deutlich offensivere und aggressivere Winnender Abwehr eroberte Bälle oder zwang die SF Schwaikheim zu Fehlern. In der 47. Minute gelang der Ausgleich zum 20:20. In der Folge legten die Hausherren immer ein oder zwei Tore vor und der HCW glich wieder aus, konnte selbst aber nie in Führung gehen, was auch an mehr als einem halben Dutzend Pfosten- bzw. Lattentreffern lag. Als die Gastgeber 45 Sekunden vor Schluss das 27:26 erzielten, war das die Spielentscheidung, denn dem HCW gelang in der verbleibenden Zeit kein Treffer mehr.
Um die kommenden Partien erfolgreich zu gestalten, sollten sich die Herren 1 auf ihre Stärken der Vorsaison besinnen: Kampfgeist, unbedingter Siegeswille sowie Emotionen auf und neben dem Spielfeld.
Es spielten [Spieler (Tore/davon Siebenmeter)]:
SF Schwaikheim 2:
Blind (1), Slangen, Eisele (5/2). Fischer, Mahlfeld, Eckstein, Baumholz (4), Abelein (3), Weller (4), Däweritz (5), Woithe (2), Trautner (2), Roth (1)
HC Winnenden:
Lorey, Goretzki; Rose (4/1), Rilling (2), Weiß, Krathwohl, Golderer (4), Winger (1), Rittberger (1), Eichinger (2), Härdter (1), Friz (5), Tontic (2), Hammer (4)