Weibliche Jugend C1

Bezirksliga

Datum Zeit Ort Heim Gast Ergebnis
21.09.19 16:45 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden HSG Wint/Weil 14 : 17
05.10.19 15:15 Rembrandthalle,
Stuttgart-Möhringen
SV Stg.Kickers 2 HC Winnenden 24 : 31
19.10.19 15:15 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden Hbi Weil/Feuer :
09.11.19 11:45 Rundsporthalle,
Waiblingen
VfL Waiblingen HC Winnenden :
17.11.19 14:00 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden TV Stetten :
08.12.19 14:40 Schäfersfeldhalle,
Lorch
WSG ALLOWA HC Winnenden :
12.01.20 13:00 Salierhalle,
Winterbach
HSG Wint/Weil HC Winnenden :
01.02.20 15:15 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden WSG ALLOWA :
01.03.20 13:30 Hugo-Kunzi-Sporthalle,
Stuttgart-Feuerbach
Hbi Weil/Feuer HC Winnenden :
15.03.20 13:30 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden SV Stg.Kickers 2 :
22.03.20 15:00 Karl-Mauch-Halle,
Kernen-Stetten
TV Stetten HC Winnenden :
29.03.20 14:45 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden VfL Waiblingen :

Bezirksliga

Erstmals starteten wir in der Saison 18/19 gemeinsam als HC Winnenden in die Runde. Mit unglaublichen 38 Spielerinnen in der weiblichen C-Jugend war es uns deshalb möglich, gleich mit 3 Mannschaften anzutreten. Egal ob SV oder EK, die Trainer sowie auch die Mädels waren von Anfang an ein Team, das gemeinsam Handball spielen wollte. Zu Beginn der Saison war unklar, was uns in der Runde erwartet, jedoch stellte man schnell fest, dass wir aufgrund sehr guter Einzelleistungen und vor allem aufgrund der herausragenden Teamleistung die ganze Saison über ein ernst zu nehmender Gegner waren, der nicht leicht zu besiegen war. So konnten wir die Saison mit der C1 in einem guten Mittelfeld abschließen und mit der zweiten und dritten Mannschaft einen Platz im unteren Bereich der Tabelle sichern.
In der Übergangsphase auf die neue Saison hatten wir wiederum von Beginn an einiges zu tun: die Mädchen aus der D-Jugend hatten mit ihrem letzten Spiel noch nicht einmal die Saison 18/19 abgeschlossen, da wurden die Karten in der C-Jugend schon neu gemischt. Mit unserer neuen Mannschaft als auch dem etwas geänderten Trainerteam wollten wir mal den Versuch der HVW-Qualifikation angehen. Was uns hierbei leider negativ in die Karten spielte und keiner aus dem Trainerteam umfassend auf dem Radar hatte, war, dass wir durch Schulausfahrten und Konfirmationen an keinem der beiden Spieltage vollständig antreten konnten. Dies verdeutlichte sich dann auch in den Endergebnissen der Spiele, wo wir in allen Spielen eine mal mehr, mal weniger hohe Niederlage hinnehmen mussten. Somit spielten die Stuttgarter Kickers 1, Schmiden/Oeffingen als auch Weinstadt 1+2 um einen Platz in den höheren Ligen.
Nicht entmutigt, sondern eher um diese Erfahrung und eine kurze intensive Vorbereitungsphase „reicher“, traten schon ein paar Wochen später unsere C1 die Bezirksliga- und unsere C2 die Kreisliga-A-Qualifikation an: Ein sicherlich unvergesslicher und wichtiger Baustein in der Neuformierung der Mannschaft(en) und des Trainerteams war in diesem Zeitraum das 1. HCW-Handball-Camp (weiblich D- + C-Jugend, männlich D- + C-Jugend) Ende April, wo das gesamte Team nochmal ein Stückchen näher zusammenrückte.
Am C1-Quali-Spieltag in Feuerbach konnte das Team durch eine ausgeglichene Leistung, vielzählige Torschützinnen und Einsatzbereitschaft einen guten Eindruck hinterlassen, aber auch das noch in ihr schlummernde Potenzial nicht verbergen:
Nachdem wir gleich im ersten Spiel in den ersten fünf Minuten gegen die Hbi mehr mit dem Harz auf dem Ball als mit dem (Hand-)Ballspiel selbst beschäftigt waren, zeigten die Mädels in der Aufholjagd dann trotz der Niederlage, dass wir uns nicht verstecken müssen. In diesem Spiel fielen wir sozusagen dem Harz zum Opfer… wir werden das in der Vorbereitung auf die Hallensaison-Spiele entsprechend berücksichtigen.
Mit Siegen über die Stuttgarter Kickers 2 und Welzheim/Kaisersbach fand das Team zur gesamtheitlichen Stabilität im Angriff als auch einer passenden Aggressivität in der Abwehr zurück – eine sichere Torhüterin trug hier ihren Teil dazu bei. Auch das Angriffsspiel konnte variabler und über alle Positionen hinweg breit aufgezogen werden, was sich in den Torabschlüssen bemerkbar machte.
Nun galt es im letzten Spiel gegen Stetten nochmals das spielerische Niveau zu vergleichen – in einem spannenden und ausgeglichenen Hin- und Her mussten wir leider am Ende eine unglückliche Ein-Tore-Niederlage hinnehmen. Dennoch konnte das Team einige Vorgaben zum Spiel umsetzen, was uns wiederum zuversichtlich für weitere Partien stimmt. Mit dem ausgeglichenen Punkteverhältnis war somit insgesamt auch die Qualifikation für die Bezirksliga geschafft und nun werden wir ein paar dieser Mannschaften in den kommenden Monaten wiedersehen dürfen.
Die C2 hatte mit nur zwei Spielen in der Kreisliga-A-Qualifikation dann doch einen etwas überschaubareren Spieltag in Zuffenhausen. Das für die Qualifikation zusammengestellte Team zeigte sich in beiden Spielen souverän und sehr konzentriert, was sich unweigerlich in zwei ungefährdeten Siegen gegen Stammheim/Zuffenhausen und Heumaden-Sillenbuch niederschlug. Schon an diesem Spieltag zeigte sich sehr deutlich, dass unser Ansatz, hier den jüngeren Jahrgang als Motor der Mannschaft einzusetzen, sicherlich kein falscher ist: Hierdurch entwickeln sich einige Spielerinnen aufgrund der höheren Spielanteile sehr gut weiter, das Team kann sich im Zusammenspiel weiter verbessern und wir haben somit einen bunten Pool an Spielerinnen für etwaige Unterstützungseinsätze in der C1 in der Hinterhand. Gute Aussichten für das Trainer-Team als auch den gesamten C-Jugend-Kader.
Durch den siegreichen Tag konnte sich nun auch unsere C2 für die Kreisliga A qualifizieren – wobei wir im Nachgang dann feststellen mussten, dass es gar keine Kreisliga B geben würde…
Egal wie: Mit der gezeigten Leistung und den sich in der Mannschaft befindlichen Potenzialen streben wir für die Saison nun auf alle Fälle „mehr“ an.

Nachdem wir nun mit Winterbach/Weiler, Stuttgarter Kickers 2, Hbi Weilimdorf/Feuerbach, Waiblingen, Stetten und AlLoWa in der Bezirksliga und CaMüMax, Obertürkheim, Heumaden-Sillenbuch, Stammheim/Zuffenhausen, MTV Stuttgart und Schorndorf in der Kreisliga A jeweils eine 7er-Staffel als Aufgabenstellung für die Hallensaison 19/20 vor uns haben, wird es uns hier (mal wieder) nicht langweilig!
Dennoch sind wir insgesamt sehr zuversichtlich, denn nicht nur die Trainingszeiten sind durchweg von allen Mädels sehr gut besucht, auch die Stimmung und die Weiterentwicklung in der Mannschaft kommen Schritt für Schritt voran. Natürlich müssen wir immer wieder feststellen, dass Handball ein Bewegungssport ist (und somit ein gewisses Anstrengungspotenzial mit sich bringt), aber auf der anderen Seite dann im Team auch wieder derart Spaß machen kann, dass wir das alle doch gar nicht missen wollen!

Nun haben wir uns die letzten Wochen über die Ferien- und Urlaubszeit nochmals sehr intensiv körperlich, konditionell und spielerisch betätigt bzw. auch über Vorbereitungsspiele/-turniere nochmals um das Weiterentwickeln bemüht, dass wir uns nun mit Ihnen, liebe ZuschauerInnen, Fans, Freunde des Handballs und Familienangehörige unserer Mädels, auf die vor uns liegenden Aufgaben der Hallensaison 19/20 freuen!

Wir alle wünschen uns faire, spannende und verletzungsfreie Handballspiele in der AKH (und allen Auswärtshallen) und bedanken uns schon an dieser Stelle für Ihre treue sowie lautstarke Unterstützung!
„Herzlich willkommen bei Ihrer weiblichen Jugend C!“

Vanessa Winhardt, Timm Zentgraf, Steffen Oechsle, Uwe Matzner

Trainer

Steffen Oechsle, Timm Zentgraf, Uwe Matzner, Vanessa Winhardt

Trainingszeiten

  • Dienstag 17:30 - 19:00
  • Stöckachhalle
  • Freitag 17:30 - 19:00
  • Alfred-Kärcher-Halle