Frauen 1   |  23.11.2022  |   HSV Stam/Zuff - HC Winnenden   |  20 : 39

Deutlicher Auswärtssieg

24.11.2022

Am Mittwochabend machten sich die Frauen 1 zum Nachholspiel nach Stammheim/Zuffenhausen auf. Sie starteten direkt gut in die Begegnung und konnten nach 5 Minuten bereits mit 0:3 führen. Dann gelang nach einem unglücklichen Abpralller auch den Gastgeberinnen der erste Treffer (1:3 in der 6. Minute).

Mit einem 7:0-Lauf bis zur 14. Minute setzten die HCW-Frauen dann ein deutliches Ausrufezeichen. Die Abwehr stand im Verbund sehr gut und viele Würfe der Gastgeberinnen hatten spätestens bei Eva Messerschmidt zwischen den Pfosten Endstation. So gelang den Damen aus Stammheim/Zuffenhausen erst in der 15. Minute ihr zweiter Treffer zum 2:10.

Im Angriff legten die HCW-Frauen in den verbleibenden 15 Minuten bis zur Halbzeitpause mit hohem Tempo nach und netzten ein ums andere mal ein. Die Gastgeberinnen spielten ihrerseits sehr lange Angriffe, die es den HCW-Frauen schwer machten, die Konzentration hochzuhalten und zu kleinen Unachtsamkeiten führten. So ging es beim Stand von 9:19 in die Kabinen.

Trainer Albrecht verteilte die Belastung auf allen Schultern und wechselte während des gesamten Spiels munter durch. Doch egal in welcher Zusammensetzung die HCW-Frauen auf dem Platz standen, sie konnten sich immer weiter absetzen und die Vorentscheidung war beim Spielstand von 15:30 in der 44. Minute bereits gefallen. Die Abwehr stand stabil im Zusammenspiel mit Sarah Weber, die in der 2. Hälfte das HCW-Tor hütete, und im Angriff wurde variabel gespielt und clever abgeschlossen.

Mit der hohen Führung im Rücken und zu später Stunde am Mittwochabend ließ die Konzentration in den letzten 15 Minuten der Partie etwas nach. Die HCW-Frauen erhöhten ihre Führung dennoch und konnten am Ende sehr deutlich mit 20:39 siegreich vom Feld gehen.

Bereits am kommenden Sonntag empfangen die HCW-Frauen im letzten Rückrundenspiel Hohenacker-Neustadt in der heimischen AK-Halle und freuen sich über zahlreiche Unterstützung von den Rängen.

 

Es spielten (Tore/davon 7-Meter):

HC Winnenden: Messerschmidt, Weber; Bayer, Härdter (13/5), Furra (2), Reichert (4), L. Andreß (4), Morgel (2), F. Andreß (5), Ade (1), Michel (1), Seibold (3), Weinacht (3), Pflugfelder (1).

HSV Stammheim/Zuffenhausen: Schiewe (2), Kuchelmeister (2), Bek (3), Jaster (3), Olrogge, Brunecker, Wid (1), Baumann (4/1), Gargallo Noval (5).

 

72 database queries in 0,217