Weibliche Jugend B1   |  16.02.2019  |   HC Winnenden - SG Weinstadt   |  27 : 22

Die Meisterschaft bereits in trockenen Tüchern

17.02.2019

Der Gegner aus Weinstadt war nicht gekommen um die Punkte einfach so herzuschenken. Beim Betrachten der Torfolge könnte man meinen: das war stabil gut. Die Mädels ließen zu keinem Zeitpunkt einen Rückstand oder gar einen Ausgleich zu. Dennoch es war ein hartes Stück um zum Erfolg zu kommen. Im Gegensatz zu den letzten Spielen kam die sonst so zuverlässige Abwehr nicht in die Spur. Zu oft standen die einzelnen Abwehrspielerinnen allein auf weiter Flur. Das Einlaufen des Gegners und folgerichtig Erfolge über die Kreisposition machten es schwer sich richtig abzusetzen. Selbst ein gehaltener 7-Meter und ein erste 4 Tore Führung nach knapp 16 Minuten beruhigten die Aktionen noch nicht. Man ging nur mit einer 12:11 Führung in die Kabinen.

Eine erste starke Phase kam dann nach der Pause. Mit einer 5:0 Torfolge konnten sich die Mädels auf 17:11 absetzen. Auch beim 18:12 wurde der Abstand gehalten. Weinstadt gab aber nicht auf und kämpfte sich wieder auf 19:18 heran. Ein tolles und spannendes Spiel kristallisierte sich heraus. Dieses Mal, nachdem in der ersten Hälfte noch die Außenpositionen des HC entscheidend waren, kamen die entscheidenden Impulse von der Bank. Nach Einwechslungen erzielten alle 3 eingewechselten Spielerinnen die nächsten 6 Tore und damit konnte man sich bis auf 27:20 absetzen. Das Spiel war entschieden.

Der Rest war Feierfreude. Die Mädels können zurecht richtig stolz auf sich sein. Die Meisterschaft geht in diesem Jahr nach Winnenden und das bereits 4 Spieltage vor dem Saisonende. Auch wenn es an diesem Abend zu großen Teilen noch auf das JGR-Fest ging, richtig gefeiert wird erst zum Saisonschluss. Und die weiße Weste wollen sie behalten. Mit 24:0 Punkten nach 12 Spielen gilt es nun dies bereits nächstes Wochenende zu bestätigen. Es geht am 24.2. in der heimischen Kärcherhalle gegen die HSG Ca-Mü-Max, Spielbeginn ist um 15:30 Uhr.

Wir freuen uns wieder auf jede Menge Unterstützung.

Heute waren dabei:

Anna Himmel, Judith Ade (1), Donjeta Furra (3), Jenny Buterus (1), Lotta Mühlpointner (5/2), Emelie Seibold (3), Dilara Altinkaynak (4), Leonie Bayer, Judith Leufen (3), Anika Härdter, Hannah Hummel (1), Maria Mavridou (2) und Nina Kaupp (4)


76 database queries in 0,201