Männer 2   |  11.10.2020  |   HC Winnenden 2 - HSG Gab-Gais 2   |  34 : 20

HC Winnenden 2 – HSG Gab-Gais 2

16.10.2020

HC Winnenden 2 – HSG Gablenberg-Gaisburg 2 34:20 (19:10)

Der HC 2 startet mit Ausrufezeichen in die Saison

Während man sich letztes Jahr im Hinspiel gegen den Tabellenfünften der Abschlusstabelle noch geschlagen geben musste, sollte dieses Jahr ein klarer Sieg her. In den ersten Minuten schien der Plan der Stuttgarter, die Winnender Abwehr mit ihrem langsamen Spiel einzuschläfern, jedoch aufzugehen (3:3; 7.). Nach kurzer Eingewöhnungsphase,
fand die Abwehr ihre Aggresivität wieder und konnte immer wieder Ballverluste erzwingen, welche häufig zu schnellen, einfachen Toren führten. In dieser Phase stachen beim HC insbesondere die Rechtsaußen Tom Langner (7 Tore) und Lucas Rivinius (3 Tore) hervor, die mit 10 Toren massiv zum Halbzeitstand von 19:10 beitrugen.

Nach der Halbzeit fehlte es in der Abwehr wieder ein wenig an Spannung und die Stuttgarter Gäste wurden zu einfachen Toren eingeladen (23:15; 42.). Torhüter Flo Etzel, welcher kurz zuvor noch mit der dritten Mannschaft erfolgreich war, konnte nach seiner Einwechslung zahlreiche Paraden zeigen und verhalf der Mannschaft zu neuem Schwung in der zweiten Halbzeit.
Am Ende stand mit 34:20 ein Ergebnis auf der Anzeigetafel, mit dem man durchaus zufrieden sein kann, wenngleich an einzelnen Stellen noch Luft nach oben besteht.
Die vorübergehende Tabellenführung nimmt der HC gerne mit, fokussiert sich nun aber auf die nächsten drei Spiele, in denen vor heimischem Publikum 6 weitere Punkte geholt werden sollen.

Es spielten (Tore/davon 7-m):

HC Winnenden 2:
Spindler (1), Oechsle (5), Hahn (3), Maichle (1), Langner (7), Stetter (1), Dengler (6/2), Rivinius (4), Traub B. (2), Traub K. (2), Weinacht (2), Rauleder, Östermann, Etzel

HSG Gablenberg-Gaisburg 2:
Düster, Traum, Briegert (6), Reiner (1), Brodbeck, Reddemann (1), Pietzsch, Suart, Filz, Schwerdtfeger, Scala, Knollmann, Quitsch, Goertz (8)

76 database queries in 0,207