Frauen 1   |  08.02.2020  |   HC Winnenden - SV Fellbach   |  22 : 26

HC Winnenden – SV Fellbach

09.02.2020

Für das schwere Spiel gegen die favorisierten Fellbacherinnen hatten sich die HCW-Frauen vorgenommen, als Team zu kämpfen und sich auf ihre Stärken zu konzentrieren. Über weite Strecken zeigten sie, dass sie auch gegen die starken Gäste mithalten konnten und man positiv auf die noch anstehenden Rückrundenspiele schauen kann. Die Partie begann torreich, nach knapp 4 Minuten stand es 3:3. Dann kamen die Gäste besser ins Spiel und zogen bis zur 11. Minute auf 5:9 davon. Wachgerüttelt spielten nun auch die HCW-Frauen konsequenter auf und glichen in der 19. Minute zum 10:10 aus. Angespornt von ihrer geglückten Aufholjagd legten die HCW-Frauen sogar nach – zwei gute Abschlüsse und ein gehaltener Siebenmeter brachten die Zwei-Tore-Führung (12:10 in der 24. Minute). Die erfahrenen Gäste ließen sich allerdings nicht beirren und drehten das Spiel bis zur Halbzeitpause. Beim 12:15 ging es in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel gelang es den HCW-Frauen ein letztes Mal, auf zwei Tore heranzukommen (13:15 in der 32. Minute). Durch einige Ballverluste konnten die Gäste aber danach mit leichten schnellen Toren davonziehen (13:18 in der 36. Minute). Zwar kämpften die HCW-Frauen aufopferungsvoll und jede legte sich für die Mannschaft ins Zeug, dennoch konnten sie im weiteren Spielverlauf nur noch auf maximal drei Tore Differenz  verkürzen. Am Ende musste die 22:26-Niederlage hingenommen werden. Auch wenn vielleicht mehr drin gewesen wäre –  die Mannschaft hat großen Team- und Kampfgeist bewiesen und die heutige Leistung lässt positiv auf die kommenden Spiele blicken.

Es spielten (Tore/davon 7-Meter):

HC Winnenden: Messerschmidt; Sucu (5), Nellinger, Lämmle (2), Grimm (1), Weber (4), L. Andreß (1) , Sommer, F. Andreß (3) , Weinacht (4), Ilse (2), Thudium, Claß.

SV  Fellbach: Peters (3), J. Berger (6) Cavrlj (4), Pfeifer (7), N. Göbbel,  Wetzel (1), N. Berger, Emer, Gleinser, Wolfbeiß(3), K.  Göbbel, Kuqi (1), Thumm (1).

72 database queries in 0,190