Männer 1   |  19.10.2019  |   HSG Ob. Neckar - HC Winnenden   |  38 : 27

HCW in der Krise

21.10.2019

Die Bezirksligahandballer des HCW kommen in dieser Saison nicht in Tritt und bleiben bisher deutlich hinter den Erwartungen und den eigenen Ansprüchen zurück. Nach der deutlichen 38:27 Schlappe bei den Neckarpiraten findet man sich mit mageren drei Pünktchen aus fünf Partien im Tabellenkeller der Bezirksliga wieder. Der Spielbeginn verlief ausgeglichen (5:5/12.). Dann übernahm die HSG Oberer Neckar immer mehr die Spielkontrolle und konnte sich einen 3-Tore-Vorsprung erspielen (8:5/15.). Der HCW hielt dagegen, bekam allerdings den Spielgestalter des Gastgebers nicht in den Griff. Selbst eine Manndeckung verhinderte nicht weitere Treffer – allein neun Tore erzielte er bis zum 16:14 Halbzeitstand. Die Hoffnung auf eine Wende nach der Pause wurde schnell beendet. 80 Sekunden nach Wiederanpfiff stand es 19:14. Und es sollte noch schlimmer werden. Eine Vielzahl individueller Fehler auf Winnender Seite sowie eine viel zu passive Abwehr luden den Gastgeber zum Torewerfen ein. Die HSG Oberer Neckar nahm das Geschenk dankend an und gewinnt, auch in dieser Höhe verdient, mit 38:27.

Es spielten [Spieler (Tore/davon Siebenmeter)]:

HSG Oberer Neckar:
Schönherr, Glock; Eitler (2), Heß, Maile (2), Sabet (4), Billner (13/3), Haug (5), Glock, J.Grauer (1), Saschin (1), Schramm (7), M.Grauer, Renner (3)

HC Winnenden:
Lorey, Goretzki; Rose, Rilling (1), Weiß (1), Krathwohl (8), Golderer (3), Dengler, Rittberger (4), Eichinger (3), Oechsle (1), Härdter (1), Friz (5/3), Hammer

72 database queries in 0,186