Männer 1
Männer 1   |  23.03.2019  |   HC Winnenden - HSG Ca-Mü-Max   |  32 : 18

HCW setzt ein Zeichen

26.03.2019

Nach der unerwarteten Niederlage in Fellbach erwartete der HC in eigener Halle mit der HSG eine weitere Mannschaft, die mitten im Abstiegskampf steckt. Doch von Anfang an machten die Gastgeber klar, wer der Herr im Hause ist. Auch wenn sich beide Mannschaften zunächst schwer taten mit dem Tore werfen, konnte Winnenden mit 4:1 (8.) in Führung gehen. Die Gäste spielten im Angriff zu drucklos und hatten sichtlich Respekt vor der Abwehr des HC. Winnenden konnte in der Deckung immer wieder den Ball erobern und zum direkten Gegenstoß nutzen. Auch im Angriff spielte der HCW konzentriert und mit einer hohen Trefferquote. So lagen die Hausherren zur Pause bereits mit 17:7 in Führung. Auch nach der Pause tat sich die HSG sehr schwer gegen die Abwehr des HC und kam kaum zu Torabschlüssen. Winnenden lief die Gegenstöße konsequent und erhöhte auf 23:10 (40.). Spätestens jetzt war das Spiel entschieden. Bis zum Spielende konnte der HCW trotz nachlassender Konsequenz im Abschluss die Führung auf 32:18 ausbauen.
Der HC Winnenden bleibt damit dem Tabellenführer aus Remshalden auf den Fersen und erwartet am kommenden Samstag den Tabellendritten TV Obertürkheim um 17:15 Uhr in der Alfred-Kärcher-Halle zu einem entscheidenden Spiel im Kampf um die vorderen Plätze.

Es spielten [Tore/Siebenmeter]:

HC Winnenden:
Lukas Lorey, Janis Goretzki; Philipp Rose, Sebastian Rilling (7), Luca Weiß (1), Tobias Kratwohl (2), Pascal Golderer (1), Benjamin Traub (2), Steffen Oechsle (3), Micha Härdter (3), David Friz (7/2), Kai Haupt (2), Julian Hammer (4)

HSG Ca/Mü/Max:
Thomas Zwinz (1), Miguel Binder Rodrigo, Max Gerstadt (2), Jochen Frick (3/1), Timo Di Benedetto, Arno Dauer (1), Marc Hildebrandt, Alexander Zernack (1), Maximilian Zimmermann (4), Bertram Giese, Florian Wondratschek, Daniel Schweizer (5), Julian Hellbach, Aydin Babadag (1)