Männer 1   |  16.11.2019  |   SV Hohen-Neu - HC Winnenden   |  23 : 24

Hochverdienter erster Auswärtssieg

19.11.2019

Der HCW kann auch auswärts punkten! Das hitzige und hochspannende Match gegen den SV Hohenacker-Neustadt endet mit 23:24. Die Anfangsphase der Partie gehörte dem HCW – erst nach sechs Minuten gelang dem Gastgeber der erste Treffer zum 1:3. Die Winnender Abwehr präsentierte sich sehr beweglich und im Angriff wurde variabel und mit viel Zug zum Tor gespielt. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (3:3/9.) konnte man den Vorsprung auf fünf Tore ausbauen (7:12/22.) Dann folgte jedoch halbzeitübergreifend eine zehnminütige Torflaute auf Winnender Seite und die Hausherren konnten ausgleichen (12:12/32.) und kurz danach erstmals in Führung gehen (14:13/35.). Der HCW kämpfte sich zurück in die Partie, ausgehend von einer kompakten Abwehr und einem starken Torhüter wurde auch im Angriff wieder erfolgreicher abgeschlossen. Ab dem 15:16 in der 44. Minute hatte der HCW immer die Nase vorn, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. 150 Sekunden vor Schluss erzielte Winnenden das 24:21 und musste nach dem Anschlusstreffer des Heimteams knapp eine Minute vor Spielende trotzdem noch zittern, rettete aber den verdienten Sieg über die Zeit.

Es spielten [Spieler (Tore/davon Siebenmeter)]:
SV Hohenacker-Neustadt:
Lange, Luithardt; Lidle, Lechner (2), Weber, Schulz (2), Haag (2), Bok (1), Pichler (1), Lehmann (3), Maierhöfer (11/3), Berhe (1), Seidel, Renner
HC Winnenden:
Lorey , Goretzki; Rose, Rilling (3), Weiß (1), Krathwohl, Golderer (2), Rittberger (1), Eichinger (1), Oechsle (4), Härdter (2), Friz (7/5), Haupt, Hammer (3)

77 database queries in 0,223