Männer 3   |  01.02.2020  |   HC Winnenden 3 - Hbi Weil/Feuer 3   |  32 : 29

Kein Spiel für schwache Nerven

03.02.2020

Die Vorzeichen konnten nicht besser sein. Der Tabellenzweite Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1C kam zum Spitzenspiel in die Alfred-Kärcher-Halle. Unser Ziel war es das Spiel zu gewinnen und als aktueller Tabellendritter an der Hbi vorbei zu ziehen.

Aber wie heißt es so schön, Dinge kommen häufig anders als gedacht. Vom Spielbeginn an, waren wir äußerst nervös und kamen überhaupt nicht ins Spiel. Der Hbi spielte clever, abgebrüht gegen eine, sagen wir mal nicht vorhandene Abwehr selbstsicher und setzte immer wieder den Kreis in Szene. Daraus resultierte dann bereits ein 5:9 gegen uns nach knappen 14 Minuten. Und es wurde noch schlimmer. Im Angriff schlossen wir viel zu überhastet ab und hatte in der Abwehr absolut keine Mittel gegen den Angriff aus Feuerbach – nach 25 Minuten 9:16 gegen uns. Auch die zweite Auszeit brachte keinen Erfolg und somit gingen wir absolut verdient mit 12:19 in die Kabine.
So wir hatten nun zwei Varianten. Entweder wir spielen so weiter wie in der 1.Halbzeit und lassen uns voll abschlachten oder wir besinnen uns wieder auf unsere Stärken – mannschaftliche Geschlossenheit. Aufgabe klar gesetzt – die 7 Tore aufholen.
Das funktionierte dann auch gut. Der Angriff spielte nun wieder sauber durch und man ging dahin wo es weh tut, in die 1 gegen 1 Aktionen. Und so langsam trugen die Bemühungen Früchte. Nach 35 Minuten waren es noch 16:21 gegen uns, aber schon 5 Minuten später 20:24. Die Mannschaft merkte nun, es ist möglich das Spiel zu drehen. Im Minutentakt schafften wir es an den Hbi ran zu kommen – 45.Spielminute 24:26. Jetzt war klar, dranbleiben. Nun fiel den Feuerbachern nichts mehr gegen unsere Abwehr ein. Und innerhalb von 19 Minuten waren wir zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung – 49.Minute 28:27 für uns. Man merkte aber, dass Feuerbach d nicht kampflos vom Feld gehen wird. Zu allem Überfluss bekamen wir innerhalb von 10 Sekunde jeweils 2-Minutenstrafen. Aber trotz dieser doppelten Unterzahl schafften wir es über die Zeit und gingen alles in allem trotzdem als verdienter Sieger mit 32:29 vom Platz.
Auch wenn die erste Halbzeit nicht berauschend, wenn nicht sogar absolut grottig war, hat man gesehen, dass man mit Willen, Ehrgeiz und mannschaftlicher Geschlossenheit Spiele drehen kann.
Nochmals vielen Dank an die Zuschauer in der Halle. Auch in zwei Wochen (15.02.2020) würden wir uns über zahlreiche Zuschauer in der AKH freuen. An diesem Tag geht es im Derby gegen den SC Korb 1B. Spielbeginn ist 20.00 Uhr.

Es spielten [Spieler (Tore/davon Siebenmeter)]:
HC Winnenden 1C:
P.Kunath, S.Albrecht (1), B.Maichle (2), S.Schaar (1), P.Golderer (3), T.Pfitscher (2), D.Hirsch, S.Ilg (9/1), L.Weber (3), J.Heyden (10/6), F.Föll, S.Heyden (1), N.Drozd

Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1C:
M.Schäufler (3), M.Sautter (1), D.Schiller (3), H.Hasenmaile (3), S.Naujoks (3/1), D.Krauth (3), A.Sautter, A.Megsner (6), D.Bossert, M.Fingerhut (5/2), F.Stephan, T.Wurster (2)

77 database queries in 0,197