Männer 1   |  08.03.2020  |   HC Winnenden - HSG Ob. Neckar   |  24 : 24

Leistungsgerechtes Unentschieden

09.03.2020

In einem temporeichen Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten trennen sich der Dritt- und Viertplazierte der Bezirksliga am Ende unentschieden. Der HCW hatte sich für die Partie einiges vorgenommen – es ging um die Wiedergutmachung für die deutliche Niederlage im Hinspiel. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Der HCW konnte zwei frühe Zeitstrafen des Gegners nicht für sich nutzen und offenbarte dabei Schwächen im Überzahlspiel. Keine Mannschaft konnte während des ersten Durchgangs mehr als ein Tor vorlegen, die Hausherren gingen mit einer knappen 10:9-Führung in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild. Das Spiel wogte hin und her und der HCW konnte sich vor allem bei seinem überragend haltenden Torhüter Lukas Lorey bedanken, dass es ein enges Match blieb. In der 45. Minute gelang den Gästen die erste 2-Tore-Führung (15:17), doch der HCW glich schnell wieder aus (18:18/49.). In der hektischen Schlussphase entwickelte sich ein wahrer Handballkrimi. Beide Teams hatten die Möglichkeit als Sieger vom Platz zu gehen – schlussendlich blieb es aber bei einem leistungsgerechten Remis.

Es spielten [Spieler (Tore/davon Siebenmeter)]:
HC Winnenden:
Lorey, Goretzki; Rose (1), Rilling (4/2), Weiß, Krathwohl (4), Golderer (4), Rittberger (1), Eichinger (1), Oechsle (1), Härdter, Friz (4/2), Haupt, Hammer (4)

HSG Oberer Neckar:
Gohl, Schönherr; Eitler, Braun, Maile, Heinze, Sabet (5), Billner (6/1), Haug (1), J.Grauer (3/1), Saschin, Schramm (6), Heß, M.Grauer (3)

80 database queries in 0,216