Männer 3   |  11.01.2020  |   HC Winnenden 3 - SV Hohen-Neu 3   |  33 : 22

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

13.01.2020

HC Winnenden 1C – SV Hohenacker-Neustadt 1C 33:22 (14:13)

Die Vorzeichen waren klar. Wir wollten unseren 6. Sieg in Folge und unsere positive ungeschlagene Heimbilanz fortführen.
Doch dies ging erstmal mächtig in die Hose. Im Angriff spielten wir Bälle weitergeben im Stile von „…nimm du ihn, ich habe ihn sicher…“, schossen den Torwart nacheinander warm – grundsätzlich von ALLEN ins halbhohe linke Torwarteck – und in der Abwehr ohne Absprache, kein Aushelfen und leider wieder einmal löchrig wie ein Schweizer Käse!!
Damit war der Dämpfer erstmal deutlich und wir waren beim Stand von 3:5 nach 10 Minuten gezwungen unsere 1.Auszeit zu nehmen. Also nochmals einschwören und das spielen was wir können, schnellen Handball mit einer kompakten Abwehr. Aber, es änderte sich erstmal gar nichts. Wir schafften es einfach nicht ins Spiel zu kommen. Immer wieder scheiterten wir am Torwart aus Neustadt – durch unsere perfekten „Warmmach-Schüsse“. Dazu kamen auch noch 3 verschossene 7-Meter. Mit einem schmeichelhaften 14:13 für uns gingen wir in die Kabine.
Also neue 30 Minuten, Visier auf neue Einstellung justieren und in der Abwehr miteinander reden und gemeinsam arbeiten – mit dieser Devise gingen wir auf die Platte. Aber wiederum änderte sich nichts an der Spielweise. Neustadt holte erstmal den Rückstand auf und ging mit 14:15 in Führung. So langsam hatte dann mal jeder kapiert, dass unsere Ziele mit dieser Art und Weise nicht zu erreichen sind. Doch, oh Wunder, wie wenn ein kleiner Schalter umgelegt worden wäre, standen wir plötzlich sicherer und schafften uns mit schnellen Kontern abzusetzen – 42.Minuten 21:16. Zwar passte trotzdem immer noch nicht alles, aber man merkte wie Neustadt immer mehr abbaute und gegen unsere Gegenstöße keine Ideen mehr hatten. Mit einem dann doch relativ klaren 33:22 gingen wir nach 60 Minuten als Sieger vom Feld.
Aber uns war nach dem Spiel klar, dass wir mit so einer Leistung, am 01.Februar, im Spitzenspiel gegen die Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1C, sang und klanglos untergehen werden.
Vielen Dank auch an die zahlreichen Zuschauer, die trotz des nicht wirklich guten Spieles die kompletten 60 Minuten in der Halle blieben.

Es spielten [Spieler (Tore/davon Siebenmeter)]:
HC Winnenden 1C:
F.Etzel, S.Albrecht (1), B.Maichle (8), S.Schaar (2), P.Golderer (3/2), T.Pfitscher (9), D.Hirsch (2), C.Bafaro, J.Heyden (1), C.Ellwanger (3), L.Leufen (2), T.Langner (1), S.Heyden, N.Drozd (1)

SV Hohenacker-Neustadt 1C:
T.Sporr (2), F.Unterrainer (6/5), D.Pugliese (1), M.Weber (2), F.Donato, N.Herrmann (1), A.Angekusch (3), P.Wirkner (1), B.Übele, T.Brudermüller (1), C.Lang, M.Duttlinger, D.Gauss (4), K.Weber (1)

77 database queries in 0,201