Weibliche Jugend B1   |  10.03.2019  |   SV Hohen-Neu - HC Winnenden   |  11 : 16

Pflicht erfüllt

11.03.2019

Der Gegner aus Hohenacker-Neustadt scheint den Mädels einfach nicht zu liegen. Die Tormaschinerie stotterte heute. Die gegnerische Torhüterin war gut aber nicht unbezwingbar, man hat es ihr heute aber auch zu leicht gemacht.

Das es mit dem Toreschießen nicht so gut geklappt hat ließ sich am anfänglichen Spielverlauf ablesen. Die Heimmannschaft führte nach 3:1 und 4:2 auch nach gut 7 Minuten noch mit 5:4 Toren.

Zu diesem Zeitpunkt wurden durch die Mädels bereits 5 aussichtsreiche Torchancen vergeben und die Abwehr stand zunächst auch noch nicht gewohnt kompakt. In der zweiten Hälfte des ersten Abschnitts wurde dann die Abwehrarbeit konsequenter. Aus dem 5:4 Rückstand wurde die 9:6 Halbzeitführung. 9 Tore in einer Halbzeit sind aber für das Niveau der Mädels eigentlich zu wenig.

Vielleicht lag es am in den Ferien angesetzten Spiel, vielleicht auch an der Tatsache das unter der Woche trainingsfrei war: treffsicherer wurde die Mannschaft auch im zweiten Abschnitt nicht wirklich. Insgesamt gelangen nur 16 Tore.  Zuletzt werden aber auch in so einem Spiel nur 2 Punkte vergeben und die bleiben in Winnenden.

Nun geht es mit 28:0 Punkten zum letzten Saison-Heimspiel gegen Welzheim-Kaisersbach. Das Spiel findet in der Kärcher-Halle statt, Spielbeginn am 17.3. ist um 14:45 Uhr.

Wir freuen uns auf jede Menge Unterstützung.

Heute waren dabei:
Anna Himmel, Madlen Gerovac, Judith Ade (2), Donjeta Furra (1/1), Jenny Buterus (1), Lotta Mühlpointner (3), Emelie Seibold (1), Dilara Altinkaynak (2), Leonie Bayer (1), Judith Leufen (1), Hannah Hummel, Maria Mavridou und Nina Kaupp (4)


76 database queries in 0,195