Weibliche Jugend B1
Weibliche Jugend B1   |  19.05.2019

Quali zur Bezirksliga

19.05.2019

Erfolgreiche Bezirksliga-Quali

 

Die Mädels haben den nächsten Schritt gemacht. Nach einer durchwachseneren HVW-Quali gab es nun eine richtig gute Bezirksliga-Qualifikation, die erfolgreich mit dem 1. Platz abgeschlossen wurde.

In Neustadt in der Sporthalle der Friedensschule ging es gegen die Gastgeberinnen, gegen Urbach-Plüderhausen und ein weiteres Mal gegen Fellbach.

Spiel 1 ging gegen Urbach-Plüderhausen. Die Abwehr stand, was bei Spielzeiten von einmalig nur 20 Minuten von großer Bedeutung ist. Und wenn dann noch nahezu alle Spielerinnen treffen, dann läuft das Spiel folgerichtig über 4:1, 7:5 und 10:6 in die gewünschte Richtung. Nach einem 12:7 ging es wie bei der letzten Quali wieder nur in eine kurze Pause. Direkt im Anschluss erwartete man Hohenacker-Neustadt. Ein Déjà-vu. Bei 20 Minuten natürlich nicht ohne Folgen. Nach der Hälfte der Spielzeit lag man 1:5 zurück. Der Rückraum des Gegners bereitete den Mädels zu diesem Zeitpunkt Kopfzerbrechen. Danach wurde es besser. Der Zugriff wurde besser und im Angriff wurde man ebenfalls beständiger. Mehr als ein 6:8 war in Spiel 2 jedoch nicht drin. Aber die zweiten 10 Minuten haben gezeigt was geht.

In Spiel 3 traf man auf den Gegner aus der HVW-Quali, den SV Fellbach. Und wieder ging es knapp zu. Nach 7 Minuten stand es noch 4:4, dann konnten die Mädels erstmals in Führung gehen. Einmal gelang den Fellbacherinnen noch der Ausgleich, aber nach der erneuten Führung und einer weiteren sehr guten Abwehrleistung im Verbund konnte man sich auf 10:5 absetzen und beendete das Spiel mit einem 11:6 und dem Tabellenplatz 1.

Damit stehen die ersten 3 Teilnehmer der Bezirksliga-Runde der kommenden Saison fest. Neben den Mädels spielen Hohenacker-Neustadt, Fellbach und aus der parallelen Quali-Runde können noch Weinstadt, Winterbach-Weiler, Kickers Stuttgart 2 oder der SC Korb.

Gespielt haben:

Linda Höh, Elena Heck, Leonie Bayer, Lotta Mühlpointner, Annika Beck, Lina Grötsch, Maria Mavridou, Jaskin Kaur Gill, Leni Heidenwag, Kiveli Athanasiou, Patricia Brünner, Lena Blessing, Rebekka Lerch, Hannah Schaupp und Laura Bader-