Männer 1   |  19.03.2022  |   HC Winnenden - SV Hohen-Neu   |  36 : 31

Revanche des HC Winnenden gegen SV Hohenacker-Neustadt

22.03.2022

Vor einer sehr gut besuchten Alfred-Kärcher-Halle ging es am Samstagabend zum Abschluss der Weekend Boys Edition für die Männer aus Winnenden gegen die SV Hohenacker-Neustadt, gegen die aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen war.

Für den speziellen Anlass wurde eine Vielzahl an Highlights aufgefahren. Von Pappaufstellern einiger Spieler, über Einlaufkids inklusive Spalier und einer Einheizerin am Mikro mit Pia als Hallensprecherin wurde den 300 Zuschauern einiges geboten.

Dann war es also an den Männern auch beim Spiel alles zu geben und mit einem Heimsieg die Punkte in eigener Halle zu behalten und somit die Lücke in der Tabelle auf Tabellenplatz 3 und 4 zu schließen.

Durch die Wahnsinns Atmosphäre getragen, erwischte der HC den deutlich besseren Start. Nach 10 Minuten stand es bereits 8:5 für die Hausherren und die Gäste wurden zu einer frühen Auszeit gezwungen. Diese zeigte zunächst keine Wirkung, die Führung konnte auf 10:5 (13. Minute) ausgebaut werden. Doch dann, wie so oft diese Saison, ein Bruch im Spiel von Winnenden. Es fehlte die Leichtigkeit zum Torabschluss zu kommen. Bälle wurden durch unsaubere Abspiele und viel zu ungefährliche Torwürfe verloren. Auf der anderen Seite kam Hohenacker-Neustadt nun zu einigen schnellen Toren und so stand es nach knapp 16 Minuten 11:10, was diesmal Winnenden zur Auszeit zwang. Bis zur Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe und ein offener Schlagabtausch. Die Führung blieb zunächst auf Seiten des HCW, in die Halbzeitpause ging es aber nur mit einem Tor Unterschied: 18:17. Für beide Seiten also noch alles drin.

Früh in der 2. Hälfte konnten die Gäste dann erstmals wieder ausgleichen 19:19 stand es fünf Minuten nach Wiederanpfiff. Nur das  Führungstor ließen die Winnender in der Abwehr nicht zu. Immer wieder konnte man sich mit ein bis zwei Toren absetzen. Spannend blieb es aber bis kurz vor Schluss. Zwei Minuten vor Ende und drei Tore in front, allerdings in Unterzahl rief Markus Schmid die Mannschaft noch ein letztes Mal zum Timeout zu sich. Die offene Deckung der Gäste war dann allerdings kein Problem und ein 3-Tore-Lauf besiegelte den klaren Heimerfolg für die Männer in blau.

Damit ist die Revanche für das Hinspiel geglückt und es wird zum Schluss der Saison ein knappes Rennen um die Plätze 3-5 in der Bezirksliga. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Zuschauern die uns perfekt unterstützt und zum Sieg angefeuert haben!

 

Es spielten: Philipp Rose (8), Sebastian Rilling (8), Konstantin Eichinger (5), Lucas Rivinius (4), Julian Hammer (4), Luca Weiß (3), Micha Härdter (2), Michael Rittberger (1), Fabio Hahn (1), Lukas Lorey, Lukas Häußler, Jonathan Ade. Offizielle: Markus Schmid

76 database queries in 0,203