Weibliche Jugend C2   |  16.02.2020  |   SG Heum-Sill - HC Winnenden 2   |  12 : 19

SG Heum-Sill – HC Winnenden 2

17.02.2020

Die wJC2 hatte aufgrund einer Spielvorverlegung ein herausforderndes Spielwochenende: am Samstag zum Tabellenzweiten CaMüMax und am Sonntag zum Tabellenvierten aus Heumaden-Sillenbuch. Wichtige Spiele zum Ende der Saison.

Das Heimspiel am Saisonstart hatten unsere Mädels gegen CaMüMax nach einer Aufholjagd noch 18:15 für sich entscheiden können. Am Samstag musste sich das Team trotz eines ausgeglichen 8:8 zur Halbzeit am Ende leider geschlagen geben: in der zweiten Halbzeit waren die Gastgeberinnen flinker im Angriff und konnten durch schnelle Konter immer wieder einen Vorsprung behaupten bzw. sich absetzen. Obwohl die Mehrzahl unserer Spielerinnen an diesem Samstagmorgen nicht wirklich ‘die Füße auf den Boden bekam’, konnte unser Team trotzdem durch herausgespielte Tore und Gegenwehr den Anschluss halten, sodass man maximal einem Dreitorevorsprung hinterherlaufen musste.
Durch einen verwandelten Siebenmeter bei 49:12 Min. konnte der Spielstand verdient auf 18:16 verkürzt werden. CaMüMax stellte durch einen letzten energischen Angriff jedoch wieder den Dreitorevorsprung zum 19:16 Endstand her. Leider: Erste Niederlage für unsere Mädels!
Dennoch keimte intern Zuversicht auf, da unser Team im direkten Vergleich bei gleicher Tordifferrenz mehr Auswärtstore erzielen konnte…Ein schwacher Trost aber eventuell der kleine aber feine Unterschied?
Egal wie, aber nun war zumindest die klare Parole ausgegeben, alle beiden restlichen Spiele der Rückrunde vollends zu gewinnen.

Gleich am Sonntag konnte das nun in Heumaden-Sillenbuch umgesetzt werden.
Wie zu erwarten waren die Beine müde und die Köpfe noch nicht ganz frei vom Vortag. Das Team konnte sich zwar bis zur 20. Min. einen 7:0 Vorsprung herausspielen, ging jedoch mit 2:7 ohne weiteren Torerfolg in die Halbzeit.
Ein hartes Stück Arbeit lag noch vor uns! Die zweite Halbzeit.
Mit einem geschlosseneren Auftreten schaffte das Team überraschend sogar bis zur 42. Min. noch ein 7:17, verschenkte dann jedoch ein höheres Ergebnis, da die Energiereserven langsam aber sicher nachliessen. Ohne Energie keine Konzentration. Ohne Konzentration keine Tore. Mit 12:19 konnte das Team nach der Schlusssirene aber dann doch die zwei Punkte aus Heumaden-Sillenbuch für sich verbuchen.

Nach diesem Doppelspielwochenende präsentiert die Tabelle trotz der Auswärtsniederlage in Cannstatt unser Team weiterhin auf Platz 1 vor dem punktgleichen Team der CaMüMax.
Nun heißt es, diesen Platz durch einen letzten Sieg im Heimspiel am 21.03.20 gegen Stammheim-Zuffenhausen vollends zu verteidigen. Wir werden uns konzentriert darauf vorbereiten und im Spiel alles dafür tun!

76 database queries in 0,195