Männer 1   |  17.11.2018  |   HSG Ca-Mü-Max - HC Winnenden   |  24 : 29

Siegesserie ausgebaut

18.11.2018

Ein unangenehmes Spiel stand für den Tabellenführer aus Winnenden beim Tabellenvorletzten an.
Von Anfang an erwies sich die HSG als hochmotivierter Gegner und führte nach einer Viertelstunde mit 7:4. Der HCW spielte sehr unkonzentriert und mit viel zu vielen technischen Fehlern im Angriff.
Auch die Abwehr hatte gegen wendig Gastgeber häufig das Nachsehen. Nach einem 12:8 (27.) Rückstand steigerte sich Winnenden bis zur Pause etwas und konnte denRückstand in einem erträglichen Rahmen halten. Nach der Pause wurde das Spiel zunächst nicht besser. Der HC bremste sich durch eigene 2-Minuten Strafen immer wieder selbst aus, die HSG aus Cannstatt hielt die Führung konstant. Dann jedoch gelang dem HC in doppelter Unterzahl der Treffer zum 18:16 (40.) und die Wende in einem zerfahrenen Spiel. Mit einem 4:1-Lauf glich Winnenden zum 19:19 (43.) aus.
Bei den Gastgebern, die wenig gewechselt hatten, ließen nun die Kräfte nach. Winnenden nutzte das konsequent und zog auf 21:25 (51.) davon. In der Schlussphase spielte der HCW endlich gefestigt und verwaltete die Führung bis zum Ende konzentriert.
Am Ende steht trotz einer durchwachsenen Leistung des HC ein 24:29 Sieg und die Tabellenführung mit 16:0 Punkten. Im nächsten Heimspiel gegen den SV Fellbach 2 gilt es nachzulegen!

 

Es spielten [Tore/Siebenmeter]:
HSG CaMüMax:
Thomas Zwinz (6), Florian Wondratschek (7), Miguel Binder Rodrigo (1), Aron Dauer (2), Jochen Frick
(3/1), Tim Di Benedetto, Max Gerstadt, Dietmar Stukowski, Alexander Zernack, Maximilian
Zimmermann (5/2), Aydin Babadag, Julian Hellbach, Joshua Denk
HC Winnenden:
Lukas Lorey, Janis Goretzki; Philipp Rose (3), Sebastian Rilling (4), Luca Weiß, Tobias Kratwohl, Pascal
Golderer (1), Konstantin Weissert (3), Robin Sommer (5/1), Steffen Oechsle (1), Micha Härdter (4),
David Friz (6/3), Kai Haupt (1), Julian Hammer (1)

76 database queries in 0,190