Männer 1   |  16.03.2019  |   SV Fellbach 2 - HC Winnenden   |  32 : 28

Topausgangssituation verspielt

17.03.2019

Wenn der Tabellenführer beim Tabellenletzten antritt, scheinen die Rollen klar verteilt. Dem war an diesem Abend nicht so. Der Gastgeber aus Fellbach, der im Abstiegskampf jeden Punkt dringend benötigt, drückte dem Spiel von Beginn an seinen Stempel auf. Und der HCW machte es dem Gegner leicht. Die sonst so starke Defensive spielte fast körperlos und ließ sich ein ums andere Mal mit einfachen Körpertäuschungen austanzen. Da auch im Angriff, bedingt durch mehrere technische Fehler, nicht viel zusammenlief, geriet man vom Anpfiff weg ins Hintertreffen. Mitte der ersten Halbzeit betrug der Rückstand bereits fünf Tore (11:6/16.). Nach einem kleinen Zwischenspurt mit drei Toren in Folge (11:9/17.), war man wieder in Schlagdistanz, doch zur Kehrtwende reichte es nicht. Kurz vor der Pause eine symptomatische Szene aus Winnender Sicht: Nach einem gehaltenen Fellbacher Siebenmeter, bietet sich die Möglichkeit zum Anschlusstreffer – diese bleibt ungenutzt, stattdessen fällt im Gegenzug das Kontertor zum 17:14. Zu Beginn der zweiten Hälfte keimte noch einmal Hoffnung auf, als mehrmals der Anschlusstreffer gelang (19:18/35. und 20:19/37.), allein der Ausgleich wollte nicht fallen. Der SV Fellbach 2 setzte sich wieder deutlicher ab und der HCW konnte nicht mehr zulegen, weil nahezu kein Winnender Spieler an diesem Tag sein Leistungspotenzial ausschöpfen konnte. Darüber hinaus vermisste man auf Winnender Seite die Leidenschaft und den Glauben daran, das Spiel noch zu drehen. Am Ende steht eine unnötige, aber folgerichtige 32:28 Niederlage zu Buche. Dadurch rutscht der HCW auf den zweiten Tabellenplatz ab und muss nun auf einen Punktverlust des neuen Tabellenführers SV Remshalden 2 hoffen. Zuerst geht es jedoch darum, sich auf die alten Stärken zu besinnen, um die restlichen drei Saisonspiele erfolgreich zu gestalten – der Druck ist jetzt weg.

 

Es spielten [Spieler (Tore/davon Siebenmeter)]:

SV Fellbach 2:

Steiner; Wente (4), Rost (2), Gregorius, Klingler, Bach (1), Jörger (9/5), Ebert (5), Dierl (4), Hahn (2), Zoller (2), Lehmann (2), Heß (1)

HC Winnenden:
Lorey, Goretzki; Rose (1), Rilling (3), Weiß, Krathwohl (4), Golderer (1), Traub, Sommer (2), Härdter (1), Friz (8/3), Haupt (3), Hammer (5)

76 database queries in 0,202