Frauen 1   |  29.10.2022  |   HC Winnenden - SG Schorndorf 2   |  32 : 20

Überzeugender Heimsieg

30.10.2022

Im Heimspiel gegen die SG Schorndorf wollten die Frauen 1 die nächsten zwei Punkte einfahren und den zahlreichen Zuschauern in der Alfred-Kärcher-Halle zeigen, was in ihnen steckt. Dies gelang beim souveränen Heimsieg und das Publikum durfte sich über temporeichen Handball, viele sehenswerte Treffer und eine geschlossene Teamleistung freuen.

Die HCW-Frauen konnten direkt mit einem Treffer ins Spiel starten und sollten diese Führung nicht mehr aus der Hand geben. Bis zur 9. Minute blieben die Gäste zwar in Schlagdistanz (5:4), dann jedoch fanden die HCW-Frauen endgültig in ihr Spiel.

Die Abwehr stand gut, die Rückraumspielerinnen der SG Schorndorf hatten oft bei der starken Maren Michel im Innenblock Endstation und Eva Messerschmidt im HCW-Tor wurde immer mehr zum Faktor und konnte mit schönen Paraden glänzen. Mit einem Siebenmetertor von Rahel Härdter, die an diesem Samstag mit einer 100%-Quote vom Punkt 9 von 9 Treffer verwandeln konnte, starteten die Gastgeberinnen binnen fünf Minuten einen 5:0-Lauf, sodass der Gästetrainer beim Stand von 10:4 in der 14. Minute seine Mannschaft zur Auszeit bat.

Die Auszeit konnte jedoch die HCW-Frauen nicht aus dem Tritt bringen. Von allen Positionen trafen sie munter weiter und konnten durch Emelie Seibold und Julia Morgel sogar ihren Vorsprung auf acht Tore erhöhen (15:7 in der 26. Minute). Diese Führung hielt Messerschmidt durch einen gehaltenen Siebenmeter fest, jedoch mussten die Gastgeberinnen kurz darauf in Unterzahl noch zwei Gegentreffer hinnehmen. So ging es beim Stand von 16:10 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel brauchten die HCW-Frauen kurz, um wieder ins Spiel zu finden. Die Gäste konnten nochmals auf 5 Tore verkürzen (16:11 in der 31. Minute). Erst nach knapp drei Minuten fiel der erste Winnender Treffer per Strafwurf durch Härdter. Bis zur 36. Minute konnten die Gäste ihren 5-Tore-Rückstand halten, dann nahmen die HCW-Frauen wieder Fahrt auf. Judith Ade lenkte das Spiel der Gastgeberinnen clever, Maren Michel konnte auf 19:13 erhöhen und nach zwei schnellen Toren der Außenspielerinnen Luisa Andreß und Alessa Weinacht führten die HCW-Frauen in der 39. Minute bereits mit acht Toren (21:13).

Die HCW-Frauen ließen sich auch durch eine erneute Auszeit der Gäste nicht aufhalten. In den verbleibenden 20 Minuten des Spiels bissen sich die Damen aus Schorndorf immer wieder an der Abwehr der HCW-Frauen die Zähne aus, die inzwischen eingewechselte Sarah Weber im HCW-Tor zeigte sich ebenfalls als starker Rückhalt. Im Angriff überliefen die HCW-Frauen ihre Kontrahentinnen immer wieder. Vor allem über außen konnten Luisa Andreß und Leonie Bayer schöne Treffer erzielen. Dem hohen Tempo der Winnenderinnen hatten die Gäste aus Schorndorf nichts mehr entgegenzusetzen und es konnten sich am Ende alle Feldspielerinnen des HCW in die Torschützenliste eintragen!

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung jubelten die HCW-Frauen am Ende über den in dieser Höhe verdienten 32:20-Sieg und ließen sich nach dieser souveränen Leistung zurecht von ihrem lautstarken Publikum feiern. Zudem klettern sie auf Platz 2 in der Tabelle und können von dort das kommende spielfreie Wochenende genießen!

 

Es spielten (Tore/davon 7-Meter):

HC Winnenden: Messerschmidt, Weber; Bayer (2), Beck (1/1), Härdter (9/9), Furra (2), L. Andreß (5), Morgel (2), Ade (3), Michel (1), Seibold (3), Weinacht (4).

SG Schorndorf 2: Aupperle (1), Keppler (5/1), Seeger (2), Ehmann, Frank (2/1), Härer (2), Tschullik (1), Friz, Hehn, Metzger (1), Kubica (2), Hinderer, Pflug (3/2), Schwab (1).

64 database queries in 0,310