Weibliche Jugend B1   |  02.02.2020  |   SV Fellbach - HC Winnenden   |  15 : 26

wJB1: Ganz starke Leistung beim Sieg in Fellbach

03.02.2020

Das war große Klasse – Attacke in Abwehr und Angriff. Die Gegnerinnen aus Fellbach bekamen keine Zeit um zu verschnaufen. Lediglich zu Beginn gab es ein paar Minuten in denen es der Heimmannschaft gelang noch einmal auszugleichen. Aber dann ging die Post ab. Aus dem 3:3 machten die Mädels ein 10:3. Und mit einem 14:8 ging es in die Halbzeit. Und dann? Ausruhen war nicht am Sonntag Mittag. Weiter ging es mit einer wirklich starken, konzentrierten und fokussierten Leistung. Die mitgereisten Fans bekamen auch nach der Pause das gleiche kompakte und schnelle Bild zu sehen. Ein druckvolles Angriffsspiel aber vor allem eine herausragende Abwehrleistung führten nach bereits 34 Minuten zu einem elf Tore Vorsprung. Leichtfüßig und zugleich zupackend stand die Abwehr – im Mittelblock fast schon zuverlässig sicher. Mit 26:15 trat man dann die Heimreise an.

Jetzt gilt es diese Leistung am kommenden Samstag ein weiteres Mal abzurufen. Es geht gegen den Tabellenzweiten aus Alfdorf/Lorch/Waldhausen mit dem man noch zwei Rechnungen offen hat. Schauen wir mal. Das Spiel wurde auf Wunsch von ALLOWA aus dem März nach vorne verlegt. Also Achtung: Spielbeginn ist Samstag den 8.2.20 um 12:30 Uhr in der Kärcherhalle. Wer Lust hat? Die Mädels freuen sich wieder auf viel Unterstützung.

Gespielt haben:

Linda Höh, Leonie Bayer (3), Lotta Mühlpointner (4), Annika Beck (4), Maria Mavridou (1/1), Leni Heidenwag (4), Kiveli Athanasiou (5), Laura Bader, Lena Blessing, Rebekka Lerch (2/1), Hannah Schaupp (3) und Jaskin Kaur Gill.

77 database queries in 0,308