Weibliche Jugend B1   |  23.11.2019  |   HC Winnenden - SV Hohen-Neu   |  22 : 13

wJB1: Konsequent, fokussiert, erfolgreich (22:13 gegen Hohenacker)

26.11.2019

Die Einstellung stimmte. Folgerichtig bekam der Gegner aus Hohenacker auch nicht wirklich Luft zum Atmen. Nach nur 10 Minuten stand es 7:1 und sowohl vorne wie hinten wurde nahezu alles richtig gemacht.

In der ersten Spielphase war man meist über die Außenpositionen erfolgreich. Nach ungefähr 10 Minuten nahmen sich die Winnender Mädels dann ein wenig zurück und beide Mannschaften erzielten für gut 5 Minuten keine Tore. Nach den erfolgten Wechseln hatte nach 20 Minuten jedoch bereits ein 8 Tore Vorsprung wieder Bestand und nach dem Ausbau auf 12:4 ging man mit 15:7 in die Kabinen.

An diesem Wochenende wollten die Spielerinnen zeigen, dass die Scharte des vergangenen Spiels ausgewetzt werden sollte. Und das gelang tatsächlich überzeugend. Die Abwehr zeigte sich weiter bissig und gegen Ende des Spiels waren immer häufiger Tempogegenstöße und zweite Wellen erfolgreich.
Ein wenig zu überhastete Aktionen verhinderten ein noch besseres Ergebnis. Aber auf jeden Fall ist man mit diesem eindrucksvollen Sieg wieder dran und darf nach oben schnuppern.

Es folgt gleich ein weiteres Heimspiel. Am kommenden Sonntag geht es in der „Hölle Winnenden“ in der Kärcherhalle gegen Ca/Mü/Max. Gespielt wird nach der Weihnachtsfeier am 1.12. ab 16:00 Uhr.

Gespielt haben:

Linda Höh, Leonie Bayer (3), Lotta Mühlpointner (10/2), Annika Beck (1), Lina Grötsch (1), Maria Mavridou (2), Leni Heidenwag (2), Laura Bader, Lena Blessing (1), Rebekka Lerch, Hannah Schaupp (2) und Jaskin Kaur Gill.

77 database queries in 0,216