Weibliche Jugend B1   |  07.03.2020  |   HC Winnenden - SG Weinstadt   |  18 : 16

wJB1: … und die Meisterschaft ist wieder spannend

08.03.2020

Eine volle Kärcher-Halle, unheimlich viel Unterstützung aufseiten des HC, viele Fans aus Weinstadt und ein Spiel, das einfach Spaß gemacht hat. Mit 18:16 wurden die Tabellenführerinnen aus Weinstadt geschlagen.

Das Spiel hielt, was es versprochen hatte. Es war über 50 Minuten spannend, es gab beeindruckende Szenen auf beiden Seiten, es wurde um jeden cm gekämpft – aber vor allem war es ein immer fairer Wettstreit. Dieses Mal hatten die Winnender Mädels aber die Nase vorn.
Klar war, die bessere Abwehrreihe gewinnt.

Zunächst gab es einen starken Auftakt. Nach knapp 11 Minuten stand es nur 3:3. Beide Mannschaften standen sicher. Winnenden hatten ein Chancenplus, war aber zu diesem Zeitpunkt nicht vollständig konsequent in der Ausnutzung. Dann kamen starke 10 Minuten auf der Seite der Heimmannschaft und insgesamt 4 gehaltene 7-Meter. Ein 4:0 Lauf ließ also zart die Hoffnung keimen an diesem Abend doch ein einfacheres Match spielen zu können. Es ging ja aber nicht gegen irgendwen und Weinstadt gelang es, sich wieder bis auf ein Tor heranzuspielen. Mit 7:6 wurden die Seiten gewechselt.

Und aus den Kabinen kamen die Winnender Mädels mit dem größeren Willen. Erneut ging man mit 4 Toren in Führung, aber wiederum antwortete Weinstadt. Dem hohen Aufwand in der Abwehr war es wahrscheinlich vorübergehend geschuldet, dass nach der 11:9 Führung ein Loch entstand. Weinstadt gelangen 5 Tore in Folge und in Verbindung mit einfachen Ballverlusten lagen die Gegnerinnen plötzlich 14:11 vorn. Dann wurde auf der Winnender Seite die Abwehr umgestellt, zunächst erfolgreich auf 5:1, anschließend auf 6:0. Das Spiel erhielt eine erneute Wendung und Winnenden übernahm mit 15:14 wieder die Führung. Und nun ließ man sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Gepaart mit einer über die Spielzeit tollen Torwartleistung, unbändigem Siegeswillen und einem unter Druck versenkten 7-Meter ging man mit 17:16 in Führung. Weinstadt setzte 1 Minute vor Spielende alles auf eine Karte und wechselte in eine offene Manndeckung. Eine Niederlage mit nur einem Tor hätte den besseren direkten Vergleich bedeutet. Nach der letzten Auszeit durch Winnenden gelang aber das entscheidende 18:16 und die Abwehr machte dann den Sack zu.

Nun heißt es zuschauen. Weinstadt hat noch 3 Spiele. Bei 2 der 3 Gegner haben sie in dieser Runde schon Punkte gelassen. Es bleibt also spannend.

Für die Mädels steht nur noch ein Spiel an. Der letzte Spieltag findet am 29.3. im Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium in Bad Cannstatt statt. Gespielt wird um 14:30 Uhr. Wir halten euch auf dem Laufenden. Für den Fall dass wir um die Meisterschaft spielen dürfen, seid ihr bereits heute herzlich gern eingeladen.

Gespielt haben:

Linda Höh, Leonie Bayer (4), Lotta Mühlpointner (5/1), Annika Beck (1), Lena Kral, Maria Mavridou (1), Leni Heidenwag (2/1), Kiveli Athanasiou (1), Laura Bader (1), Lena Blessing (2), Hannah Schaupp (1), Jaskin Kaur Gill und Rebekka Lerch.

76 database queries in 0,195