2. Spieltag der weiblichen Jugend E

Sonntag – 9.30 Uhr – Remshalden. Neun Mädchen der weiblichen HCW-E-Jugend hatten sich durch den Nebel gekämpft, um sich am 2. Spieltag der Runde mit der Mannschaft der SG Weinstadt zu messen.

Noch etwas müde starteten die Mädels mit der Koordination: Seilspringen, Bankprellen und Reifenspringen standen auf dem Programm. Leider konnte sich hier im direkten Duell die SG Weinstadt knapp durchsetzen.

Danach ging es in die erste Partie des Tages beim Funino. Die Mannschaft des HCW hatte in der 1. Halbzeit noch große Schwierigkeiten, viele Fehlpässe gaben der gegnerischen Mannschaft die Möglichkeit, schnell zu führen. Nach der Halbzeit jedoch steigerten sich die HCW-Mädels super und konnten auch noch einige schöne Treffer erzielen, wenn die Punkte auch nach Weinstadt gingen.

Der Höhenpunkt des Tages folgte allerdings beim abschließenden Handballspiel. Endgültig wach waren die Mädels nun und binnen 8 Minuten führten sie bereits 11:1. Fast alle Mädchen konnten sich im Verlauf des Spiels in die Totschützenliste eintragen. Die Abwehr spielte stark auf, jede einzelne Spielerin kämpfte und gab alles und im Angriff wurde schnell und genau gespielt, sodass die Mädchen der SG Weinstadt chancenlos blieben. So wurde der Spieltag mit einem haushohen Sieg beendet und die Mädels konnten mit strahlenden Gesichtern zur Siegerehrung auflaufen.

 

75 database queries in 0,227