65 Mannschaften beim Bezirksspielfest des HC Winnenden

In mittlerweile guter Tradition veranstalteten die Handballer des HC Winnenden am ersten Juliwochenende das Bezirksspielfest für die weibliche E-Jugend sowie die weibliche und männliche D-Jugend. Dieses Jugendturnier wird vom Handballbezirk Rems-Stuttgart ausgeschrieben, die HC´ler haben es nunmehr zum 14. Mal in Folge ausgerichtet. Neben den Handballspielen durften die Kinder auch einen Leichtathletikwettbewerb mit Sprint, Wurf, Weitsprung und einem Spaßparcour als Teamwettbewerb absolvieren.

Am Samstag haben die Mädchen der weiblichen E-Jugend Mannschaften ihre Kräfte gemessen, die SG Weinstadt krönte sich am Ende mit einem Finalsieg über die HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See zum Bezirksspielfestsieger-Team.

40 Mannschaften der weiblichen und männlichen D-Jugend präsentierten sich am Sonntag, absolvierten dabei neben der Leichtathletik insgesamt über 90 Handballmatches und waren nach einem langen Tag am Abend allesamt ausgepowert. Bei den Mädchen siegte im Finale der VfL Waiblingen denkbar knapp gegen die Gastgeberinnen des HC Winnenden. Die Jungs des HC mussten sich ebenfalls erst im Finale geschlagen geben, auch hier machte die SG Weinstadt das Rennen.

Alle Sieger und Siegerinnen erhielten für Spieler und Betreuer Freikarten für den Erlebnispark Tripsdrill beim Tag des Handballs im September, die jeweiligen Zweiten ergatterten Eintrittskarten für ein Heimspiel des TV Bittenfeld, der ebenfalls mit einer Wurfmessanlage vor Ort war.

Bei idealen Wetterbedingungen verliehen die HC´ler diesem Turnier auf dem bestens geeigneten Winnender Sportgelände abermals eine ganz besondere Atmosphäre. Über 200 Helferinnen und Helfer ließen rund um die Spielfelder eine kleine Zeltstadt entstehen, grillten, machten Pommes, verkauften Kaffee, Kuchen, Waffeln, betreuten die Leichtathletik im Stadion, pfiffen die Handballspiele, moderierten, werteten aus und ließen die Rasenfläche bereits zwei Stunden nach Turnierende aussehen, als wäre nie was gewesen. Ein tolles Wochenende sowohl in sportlicher als auch gesellschaftlicher Hinsicht.

Auf ein Neues im kommenden Jahr!

 

106 database queries in 0,275