Erfolgreiches Turnier am 3 Königstag

Erst im Halbfinale geschlagen – Sieg im Spiel um Platz 3

 

Unsere Männer 1C wurde vom TV Stetten zum 13.Yvan-Schneider-Gedächtnis-Turnier in der Karl-Mauch-Halle in Stetten eingeladen. Dieser sind wir natürlich gerne nachgekommen, um so die trainingsfreie Zeit mit dem Turnier zu kompensieren.

 

Bereits um 10 Uhr trafen wir uns an der alten Kelter, um nach Statten am Feiertag aufzubrechen. Leider nur mit einer „Rumpftruppe“ von 2 Torhütern und 8 Feldspielern, aber trotzdem mit viel Wille und Ehrgeiz.

 

Unser 1.Gruppenspiel war gegen unseren Ligagegner, der TV Stetten. Anfangsminuten waren beide Seiten etwas hektisch und wenig konsequent und dadurch war es nicht wirklich ein schönes Spiel. Jedoch schafften wir es dann doch uns mit schnellem Spiel abzusetzen und so stand es nach den gespielten 20 Minuten 10:4 für uns.

 

Auch das 2.Gruppenspiel gegen den CVJM Fellbach konnten wir positiv abschließen. Auch hier hatten die Anfangsminuten wenig mit gutem Handball, wenn man das überhaupt so nennen kann, zu tun. Aber auch hier behielten wir die Überhand und gewannen zum Schluss verdient mit 13:4 nach 20 Minuten.

 

Dadurch waren wir in unserer Gruppe ungeschlagener Gruppensieger mit 4:0 Punkten und 23:8 Toren. Aber dann war erstmal warten angesagt. Erst nach 3 Stunden konnten wir wieder auf die Platte, um das Halbfinale gegen den TV Bittenfeld 1D zu bestreiten.

 

Wir hatten das klare Ziel ins Finale zu kommen. Somit waren wir sofort auf der Platte und es ergab sich ein schnelles Spiel auf beiden Seiten und es war von Anfang an klar, dass das eine enge Kiste werden würde. Auch im Spielstand war dies zu sehen. Bittenfeld legte ein Tor vor, wir holten es wieder auf. Nach knapp 12 Minuten stand es dadurch 6:6. Leider schaffte es dann der Gegner sich mit 2 Toren abzusetzen und diese konnten wir leider nicht komplett aufholen und so gingen wir mit 9:10 als Verlierer vom Feld. Nichts desto trotz gingen wir mit erhobener Brust aus dem Spiel, da Bittenfeld eine volle Bank dabeihatten. Wir sind uns sicher, dass wir mit unserer „normalen“ Abwehrbesetzung das Spiel nicht verloren hätten.

 

Also neue Aufgabe – wir wollen einen Pokal.

Im Spiel um Platz 3 und 4 ging es nun gegen die VfL Waiblingen 1D. Wir sind mit dem klaren Ziel Pokal rein und mit dem Ziel auch wieder raus. Wir spielten wieder klare Angriffe und unsere Abwehr stand gut, sodass Waiblingen nichts einfiel. Nach den 20 Minuten setzen wir und souverän gegen die Waiblinger mit 12:8 durch.

 

Alles in allem war es ein positiver Turniertag, der mit dem Pokal des Drittplatzierten gekrönt wurde. Auch dank an die 4 mitgereisten Fans.

 

 

Es spielten:

HC Winnenden 1C:

P.Kunath, F.Etzel, S.Albrecht, B.Maichle, T.Pfitscher, D.Hirsch, S.Ilg, T.Langner, P.Golderer, N.Drozd

 

55 database queries in 0,168