Männliche Jugend A1

Bezirksliga

Datum Zeit Ort Heim Gast Ergebnis
10.10.20 15:45 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden SV Remshalden 39 : 39
17.10.20 13:15 Fritz-Ulrich-Halle,
Schwaikheim
SF Schwaikheim HC Winnenden 37 : 21
24.10.20 13:15 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden SV Fellbach :
07.11.20 16:15 Hugo-Kunzi-Sporthalle,
Stuttgart-Feuerbach
Hbi Weil/Feuer HC Winnenden :
14.11.20 15:40 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden SV Stg.Kickers :
21.11.20 13:45 Flatow-Sporthalle,
Stuttgart-Wangen
Team Stuttgart HC Winnenden :
28.11.20 11:40 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden SV Hohen-Neu :
16.01.21 12:30 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden SF Schwaikheim :
23.01.21 14:45 Stegwiesenhalle,
Remshalden-Geradstetten
SV Remshalden HC Winnenden :
31.01.21 12:15 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden Hbi Weil/Feuer :
06.02.21 11:30 Zeppelinhalle,
Fellbach
SV Fellbach HC Winnenden :
13.03.21 12:30 Rembrandthalle,
Stuttgart-Möhringen
SV Stg.Kickers HC Winnenden :
21.03.21 17:00 Alfred-Kärcher-Sporthalle,
Winnenden
HC Winnenden Team Stuttgart :
28.03.21 15:00 Sporthalle Friedensschule,
Waiblingen-Neustadt
SV Hohen-Neu HC Winnenden :

Bezirksliga

21. März 2010: Heute hätten wir Punkt 12:00 Uhr in der Alfred-Kärcher-Sporthalle, quasi auf heimischem Terrain, die realistische Chance gehabt, die Saison als Klassenprimus abzuschließen.

Lukas Wilhelm hatte sich extra Urlaub genommen und war von seinem FSJ am Starnberger See zurückgekehrt, um beim letzten Spiel der Saison noch einmal Teil der Mannschaft zu sein, was dann auch gleichzeitig das letzte Spiel seiner Handballjugendzeit werden sollte.

Auch Rojan Bali, Nikita Drozd, Louis Hertneck, Felix Luckert, Bastian Maichle und Jay Zahorecz hätten heute ihre Jugendzeit im HC Winnenden mit diesem Spiel abgeschlossen. Unabhängig davon, dass es nun nicht stattfinden konnte, wir lassen euch schweren Herzens euren hoffentlich weiteren Weg im HC Winnenden in die Aktiven Mannschaften hinein gehen und danken euch von ganzem Herzen für euren genialen Einsatz für die Mannschaft und den Verein! Wir werden euch total vermissen!

Handball-A-Jugend des Handball Club Winnenden ist Meister

Die A-Jugend war mit einer knappen 24:26 Heimniederlage gegen den Mitkonkurrenten um den Staffelsieg, den MTV Stuttgart, mit einem Negativ-Erlebnis in die Saison gestartet. Im zweiten Saisonspiel rettete man mit dezimiertem Kader im Auswärtsspiel in Hohenacker/Neustadt kurz vor dem Schlusspfiff ein 25:25-Unentschieden. Somit war der Saisonstart mit 1:3 Punkten misslungen.

Im anschließenden Auswärtsspiel bei der HSG Oberer Neckar konnte sich die Mannschaft rehabilitieren und kehrte mit einem beeindruckenden 37:20-Auswärtssieg nach Winnenden zurück. Das darauffolgende Heimspiel gegen den weiteren hartnäckigen Mitkonkurrenten, die HSG Gablenberg/Gaisburg, war genau so überzeugend und man behielt in einem torreichen Spiel beim 40:35 die Oberhand und damit die Punkte in Winnenden. Es sollte das torreichste und zugleich einzige Saisonspiel gewesen sein, in dem die 40-Tor-Marke geknackt wurde.

Der 25:15-Auswärtssieg im letzten Spiel in 2019 bei der TSF Welzheim war dann vor allen Dingen ein Ausdruck von einem ganz starkem Willen, in der Abwehr alles zu tun, was nur möglich ist. 15 Gegentore vom Ausflug in den Welzheimer Wald im Gepäck mit nach Hause zu bringen war aller Ehren wert. Die Vorrunde war gespielt und mit 7:3 Punkten war es noch möglich, in der Rückrunde um den Staffelsieg mitzuspielen.
Für den Rückrundenauftakt hatte man sich einen Auswärtssieg beim MTV Stuttgart vorgenommen. Ständig wechselte die Führung hin und her und das Spiel war genauso eng wie das Vorspiel. 30 Sekunden vor Spielende erzielte der MTV den 36:34 Siegtreffer. Das war ein herber Rückschlag im Meisterschaftsrennen und man hatte es nicht mehr in der eigenen Hand am Ende ganz vorne zu landen.
Das Team machte trotzdem seine Hausaufgaben, um die Minimalchance zum Staffelsieg zu wahren, denn die anderen Mitbewerber mussten auch noch gegeneinander antreten und hatten schwere Spiele vor der Brust. Es wurden zwei überzeugende Siege gegen Hohenacker/Neustadt mit 31:24 und gegen die HSG Oberer Neckar mit 34:22 eingefahren und plötzlich stand das „Spiel der Spiele“ vor der Tür.
Nach einem Unentschieden zwischen den Mitkonkurrenten HSG Gablenberg/Gaisburg und MTV Stuttgart bestand doch tatsächlich die Möglichkeit, den punktgleichen Tabellenführer, die HSG Gablenberg/Gaisburg, noch abzufangen. Es war ein echtes und würdiges „Endspiel“, das an Spannung nichts vermissen ließ. Als Patrick Golderer nach 59:28 Minuten das 34:32 erzielte war die Freude riesengroß. Es war geschafft!

Nun konnte das Saisonabschlussspiel gegen die TSF Welzheim aus den bekannten Gründen nicht mehr stattfinden, trotzdem darf gesagt werden, dass der Blick auf die Tabelle zeigt, dass die Mannschaft einen prima Weg durch die Saison zurückgelegt hat. Herzlichen Glückwunsch und ein ganz großes Kompliment der torhungrigsten Mannschaft zu dieser tollen Leistung!

Ein Dankeschön geht auch an alle, die die Mannschaft begleitet und großartig unterstützt haben, Gratulation und Kompliment für den attraktiven Jugendhandball der A-Jugend des HC Winnenden.

Joachim Baumann, Harald Krathwohl und Jochen Weber

Die männliche A-Jugend des HC Winnenden holte sich mit 284:235 Toren und 13:5 Punkten die Meisterschaft in der Handball-Bezirksklasse.


Das Gesicht unserer Mannschaft hat sich nach dem hypothetischen Jahrgangswechsel, der ja leider nicht tatsächlich stattfinden konnte, sehr stark verändert: zehn Abgängen (fünf Spieler wechselten in die Aktiven Mannschaften und fünf Spieler beendeten ihre Handballzeit) standen 16 Spieler aus der B-Jugend gegenüber, die für die A-Jugend angekündigt waren.

Bei dann 24 Spielern war klar, dass wir wieder zwei A-Jugendmannschaften zur Qualirunde anmeldeten. Nun wurde nach dem Saisonabbruch auch die Quali abgesagt und wir konnten nach dem Lockdown auch nicht mehr trainieren. Die Folge davon war unter anderem, dass von den 16 Spielern aus der B-Jugend zur Trainingsrückkehr am 15. Juni 2020 tatsächlich neun Spieler antraten.

Wir haben nun mit dem 17-er Kader seither sehr gut trainiert, auch die gesamten Sommerferien hindurch, nachdem uns die Hallen freundlicherweise von der Stadt Winnenden zur Verfügung standen. Wir werden mit zwei Teams antreten und kehren dabei mit einer Mannschaft in die Bezirksliga zurück, was uns natürlich freut und gleichzeitig sehr anspornt.

Wir freuen uns sehr über die richtig gute Zusammenarbeit mit den verbliebenen Spielern, auf die bevorstehende Saison, spannende und faire Spiele. Wir sind gespannt, was wir von den Trainingsinhalten im Spielbetrieb umsetzen werden können. Die beiden Teams sind jedenfalls willig und bereit, wenn es dann wie geplant am 10.10.2020 endlich wieder losgehen kann.

Wir grüßen alle Mannschaften des HC Winnenden!
Eure Trainer: Joachim Baumann und Harald Krathwohl

Trainer

Joachim Baumann, Harald Krathwohl

Trainingszeiten

  • Montag 19:00 - 20:30
  • Stöckachhalle

86 database queries in 0,196