Männer 1   |  27.04.2024  |   MTV Stuttgart - HC Winnenden   |  29 : 27

Knappe Niederlage gegen den MTV Stuttgart

28.04.2024

Am Samstag um 18:15 Uhr trat der HC Winnenden in Stuttgart gegen den MTV Stuttgart in der Bezirksliga an. Leider zeigte das Team erneut eine schwache Leistung, geprägt von vielen Abspielfehlern, schlechten Abschlüssen und einem mangelnden Zugriff in der Abwehr.

Bereits in der ersten Halbzeit lag das Team mit einem Rückstand von vier Toren (15:11) gegen den MTV Stuttgart zurück. Die zweite Hälfte verschlimmerte die Situation noch weiter, und das Team geriet sogar bis zu neun Tore ins Hintertreffen (23:14; 46. Minute).
Weniger Fehler und eine höhere Konzentration brachten den HCW noch einmal in Schlagdistanz. Drei Tore in Folge verkleinerten den Abstand auf nur zwei Tore in der letzten Spielminute. Die offensive Abwehr konnte die Gastgeber leider nicht mehr am Siegtreffer hindern.

Trotz des späten Aufbäumen und einer Aufholjagd in den Schlussminuten reichte es am Ende nicht aus, um das Spiel zu drehen. Die Reaktion auf die deutliche Niederlage der letzten Woche war erkennbar, aber leider konnte das Team das Blatt nicht mehr wenden.

Das Spiel endete mit einer knappen Niederlage von 29:27.

Wir bedanken uns bei allen Fans die die Anreise nach Stuttgart mitgemacht haben und uns wie immer toll von der Tribüne unterstützen!

Am Sonntag den 05.05 steht dann das letzte Ligaspiel der Saison in der heimischen Alfred-Kärcher-Halle gegen die zweite Mannschaft aus Schmiden an. Los geht es um 17 Uhr. Kommt gerne schon früher in der Halle vorbei, es spielen unsere Frauen 2 um 13 und die Zwoide der Herren um 15 Uhr. Außerdem wird gegrillt und die HCWunderBar hat auch geöffnet. Lasst und gemeinsam die tolle Saison feiern und ausklingen!

Es spielten: Konstantin Eichinger (4), Noah Halbgewachs (4), Lucas Rivinius (4), Philipp Rose (4), Max Dengler (3), Fabio Hahn (3), Sebastian Rilling (3), Michael Rittberger (1), Luca Weiß (1), Jonathan Ade, Lukas Häußler, Lukas Lorey, Konstantin Weissert, Louis Woithe

Offizielle: Julian Hammer, Hartmut Hammer, David Wilhelmi

52 database queries in 0,250