Männer 1   |  24.02.2019  |   SV Hohen-Neu - HC Winnenden   |  20 : 24

Starker Zwischenspurt reicht zum Sieg

25.02.2019

Der Tabellenführer verschlief den Start in die wichtige Partie gegen den SV Hohenacker-Neustadt komplett. Ohne Zug zum Tor und mit zu vielen technischen Fehlern im Angriff wurden die Gastgeber zu Tempogegenstößen eingeladen. Auch in der Abwehr bekam der HC in der Anfangsphase keinen Zugriff auf das schnelle Spiel der SV, die ihre Chancen konsequent nutzte und schnell mit 5:1 (6.) führte. Beim Stand von 10:6 (18.) nahm der HC die Auszeit. Danach stand die Abwehr besser und stellte die SV vor immer größere Probleme. Winnenden kam auf 11:10 (27.) heran und konnte kurz vor Ende der ersten Hälfte zum 12:12 ausgleichen. Mit dem Halbzeitpfiff konnte dann sogar noch die Führung per Tempogegenstoß nach einer gelungen Abwehraktion erzielt werden. In Halbzeit zwei erwischte der HC einen super Start: dank Überzahl und einer starken Abwehr wurde eine 13:18 (36.) Führung erspielt. Hohenacker fand im Angriff kaum noch Mittel gegen die starke Deckung und scheiterte zudem häufig am überragenden Lukas Lorey im Tor. Winnenden nutzte die Tempogegenstöße, um auf 15:23 (51.) davonzuziehen. Alles sah nach einem sicheren Sieg des Tabellenführers aus, allerdings brach Winnenden in den letzten zehn Minuten im Angriff völlig ein. Viele klare Torchancen wurden vergeben, die SV konnte Tor für Tor verkürzen. Allerdings ließen auch die Gastgeber zu viele Chancen ungenutzt, um noch einmal entscheidend heranzukommen. So brachte Winnenden die Führung über die Zeit und gewinnt mit 20:24 gegen die SV Hohenacker-Neustadt.

Es spielten [Tore/Siebenmeter]:
HC Winnenden:
Lukas Lorey, Janis Goretzki; Philipp Rose (1), Sebastian Rilling (5), Luca Weiß (1), Tobias Krathwohl (1), Pascal Golderer (1), Benjamin Traub, Robin Sommer (2), Micha Härdter, David Friz (8/2), Kai Haupt (3), Julian Hammer (2)
SV Hohenacker-Neustadt:
Jean-Paul Seidel, Julian Ebert (2), Markus Renner, Elias Hartmann (4), Marius Seibold, Patrick Gonschorek (2), Raoul Laribi, Lars Schulz (7/3), Marius Widholm, Julian Lehmann, Robin Lidle (4), Aram Berhe (1), Maximilian Gutheinz, Jöerg Rudolf

77 database queries in 0,264